Ekelhaft: Juden zwingen Deutschland, eine 96-jährige Frau, die eine Sekretärin in Nazi-Deutschland war, zu jag en und ins Gefängnis zu bringen – Meine Kommentare

(000228.79-E000157.73NRLOSUC20V)   

[Der 2. Weltkrieg endete vor 76 Jahren. Dennoch sehen wir diese dreckigen, widerlichen Juden, die jeden jagen wollen, sogar Leute, die fast 100 Jahre alt sind! Es gibt keinen Krieg in der Geschichte der westlichen Welt, in dem solch eine wahnsinnige Rachsucht gezeigt wurde. Wir als europäische Rasse haben in unseren Kriegen immer unsere Waffen niedergelegt und vergessen ALLES, was passiert ist. Dann kehren wir zum normalen Leben zurück. Wir haben NIEMALS Generäle oder Soldaten oder Politiker wegen eines Krieges angeklagt. Als der Krieg vorbei war, ließen wir Vergangenes vergehen. Bis dieser schreckliche Bruderkrieg zur Vernichtung der Deutschen unter Hitler stattfand. Dann fanden diese abscheulichen Prozesse statt, die Nürnberger Prozesse, bei denen Juden Amok laufen und den Tod von Deutschen nach Belieben manipulieren konnten. Jetzt finden wir sie auf der Jagd nach Männern und sogar Frauen, die Nichtkombattanten waren, und die Juden wollen, dass jeder letzte Deutsche gejagt und eingesperrt wird. Das ist Wahnsinn. Dies entspricht NICHT dem Verhalten unserer Rasse. So haben wir uns nie behandelt. Dies ist das Ergebnis von Judenhass – einem rohen, hässlichen Hass, der sich von unserem Verhalten zueinander unterscheidet. Der Tag muss kommen, an dem die Weißen diese Art von verrücktem Verhalten gewaltsam stoppen. Deutschland wird nicht von Deutschen regiert. Die Gesetze Deutschlands sind nicht zum Wohle der Deutschen bestimmt. Juden sind diejenigen, die das moderne Deutschland regieren, und ihr roher Hass kennt keine Grenzen. Ihre Marionetten demütigen die Deutschen nach Belieben. Das ist total widerlich. Wir haben uns als Rasse gegenüber unseren noch nie so verhalten und das muss beendet werden. Aber wie all der jüdische Hass und alle Tricks, die unsere westliche Zivilisation in den Wahnsinn treiben, wird dies nur ein Ende haben, wenn wir fest entschlossen sind. Die Verfolgung der Weißen durch dieses böse, anti-weiße, jüdische Geldsystem wird nur ein Ende haben, wenn die Weißen Schulter an Schulter standhaft bleiben und NICHT MEHR… ÜBER UNSERE Leichen sagen! Das wird kommen. Die Verfolgung weißer Menschen, ob in Deutschland, Amerika oder Südafrika, wird ein Ende haben, wenn WIR ZUSAMMEN STEHEN UND ZUM ENDE ZWECKEN. Jan]
Die deutsche Regierung hat heute früh eine Fahndung nach einem 96-jährigen flüchtigen Pflegeheimpatienten in einem brutalen und unnötigen Angriff eingeleitet.

Als Achtzehnjährige im Nazi-Deutschland arbeitete Irmgard Furchner als Sekretärin in einem polnischen Konzentrationslager.

Obwohl sie ein gesetzestreues Leben führt, versucht die repressive deutsche Regierung, sie für die letzten Jahre ihres Lebens einzusperren.

Aus der Daily Mail:

Ein 96-jähriger Sekretär des Nazi-Vernichtungslagers, der vor einem Mordprozess in Deutschland geflohen war, wurde gefasst, teilte das Gericht mit.

Irmgard Furchner, die als „Sekretärin des Bösen“ bezeichnet wird, musste sich heute vor dem Landgericht Itzehoe wegen Beihilfe zum Tod von 11.412 Häftlingen im Vernichtungslager Stutthof zwischen 1943 und 1945 verantworten.

Aber Richter Dominik Gross war gezwungen, den Fall um 10.10 Uhr auszusetzen und eine Fahndung nach der Neunzigjährigen zu starten, nachdem sie nicht erschienen war.

Das Gericht hörte, dass sie zuletzt vor 7.30 Uhr in einem Taxi aus ihrem Pflegeheim auf dem Weg zu einem örtlichen Bahnhof gesehen wurde.

Um 13.50 Uhr verfolgte die Polizei Furchner in einer Straße im Norden Hamburgs, etwa acht Kilometer von ihrem letzten Gesicht entfernt. Es wird vermutet, dass sie einen Zug in die Stadt nahm, bevor sie sich zu Fuß auf den Weg machte.

Sie wird nun auf einer Polizeiwache in der Nähe ihres Fundorts festgehalten und von Beamten verhört, berichtete die Bild.

In dem Artikel der Mail heißt es weiter, dass der Verdächtige einen handgeschriebenen Brief an das Gericht in einem verzweifelten Bitten um Gnade schrieb, der herzlos zurückgewiesen wurde.

Sie schrieb: „Aufgrund meines Alters und meiner körperlichen Einschränkungen werde ich nicht an den Gerichtsterminen teilnehmen und den Verteidiger bitten, mich zu vertreten.

„Ich möchte mir diese Peinlichkeiten ersparen und mich nicht zum Gespött der Menschheit machen.“

Der in Amerika geborene israelische Doppelbürger Efraim Zuroff, dem die Jagd auf ältere Nazis zugeschrieben wird, bejubelte die psychische und physische Folter des 96-Jährigen und schrieb auf Twitter: „Gesund genug, um zu fliehen, gesund genug, um ins Gefängnis zu gehen!“

Quelle: https://redpilled.ca/germany-hunts-down-brutally-arrests-frail-96-year-old-nursing-home-patient-who-as-a-teenager-once-worked-as-a- sekretärin-in-nazi-deutschland-sie-wurde-ins-gefängnis geworfen/

%d bloggers like this:
Skip to toolbar