TRAURIG: Deutschland: Flüchtlinge: Afghane schneidet Berliner Frau für Gartenarbeit die Kehle durch – Meine Ko mmentare

(000228.79-E000157.73NRLOSUC20V)   

[Das ist wirklich sehr traurig. Aber ich habe den Weißen das viel erzählt. Dass viel mehr Weiße ausgeraubt und ermordet werden müssen … und noch viel mehr weiße Frauen und Mädchen geschlagen, vergewaltigt und ermordet werden müssen … bis die Weißen erfahren, dass Liberalismus eine Menge Müll ist. Liberalismus ist keine Lösung für alles. Jüdischer Liberalismus IST DAS PROBLEM. Es wird also noch viele weitere traurige Geschichten wie diese aus der ganzen westlichen Welt geben. Aber schließlich wachen die Weißen als Rasse auf … ES WIRD DIE HÖLLE ZU BEZAHLEN. Machen Sie keinen Fehler. Diese abscheuliche polnisch-jüdische Kommunistin Angela Merkel hat Deutschland so sehr geschadet. Januar]

Ein 29-jähriger afghanischer „Flüchtling“ habe am Samstagnachmittag eine Frau in einem Hof im Berliner Vorort Wilmersdorf wegen Gartenarbeit angegriffen, teilte die Polizei mit und stach der 58-Jährigen wiederholt brutal in den Hals.

Als ein 66-jähriger Passant versuchte, der Unschuldigen zu helfen, stach der „Flüchtling“ ebenfalls kritisch auf ihn ein.

Der Mann hatte die Frau angesprochen und sich offenbar dagegen ausgesprochen, eine Frau in der Öffentlichkeit arbeiten zu sehen.

Die Berliner Polizei Dhimmi (dienende Ungläubige) erklärte schnell, der Mörder sei "psychisch gestört", die übliche Ausrede, die von verräterischen Medien verwendet wird, um islamistischen Terror und Blutvergießen zu entschuldigen.

Dhimmi deutsche Medien verschleierten die Tatsache, dass es sich um einen Afghanen handelte, und nannten den brutalen Angreifer lediglich einen „Mann“.

Die Zahl der Messerangriffe ist in Deutschland um 32 % gestiegen, seit Angela Merkel die Grenzen für ungeprüfte Migranten geöffnet hat.

Der erwartete Anstieg des islamistischen Terrors, ausgelöst durch die Afghanistan-Katastrophe und die erbärmliche Feigheit der faulen Biden-Regierung, ließ schnell auf sich warten – am Freitag, dem muslimischen Feiertag, unternahm ein srilankischer Terrorist in Auckland, Neuseeland, eine Messerstecherei und verletzte 6, obwohl er rund um die Uhr von einer SWAT-Einheit überwacht.

Im Gespräch mit Gateway Pundit sagte der Islamexperte Daniel Pipes: „Leider ist Gewalt das, was die Menschen aufweckt. Tatsächlich ist die Bedrohung viel tiefer, was ich DIMI nenne: Demografie, Einwanderung, Multikulturalismus und Islamisierung. Wir müssen erkennen, was geschieht, und lernen, die westliche Zivilisation vollständig zu schätzen. Das ist Zivilisationismus.“

Quelle: http://www.stationgossip.com/2021/09/this-is-what-you-get-when-you-accept.html

%d bloggers like this:
Skip to toolbar